Tischtennis: Spaß und Sport beim Treffen der Talente

mini-Meister und mini-Meisterinnen für das Finale auf Kreisebene qualifiziert

„Dabei sein ist alles.“ Unter diesem Motto stand der Ortentscheid der mini-Meisterschaften im Tischtennis unter der Regie der Fritz-Steinhoff Gesamtschule und des TTC Hagen, die in zwei Altersklassen (9- und 10 Jahre, 11 und 12 Jahre) je SiegerInnen ermittelten. „Die Kinder hatten Spaß an unserem Sport, und einige haben deutlich ihr Talent bewiesen”, freute sich Domenico Raffa über die gut besuchte Breitensportaktion.

Die SiegerInnen erhalten nun beim Kreisentscheid die Gelegenheit, sich für die Endrunden in den Bezirken und dort wiederum für das Turnier auf Verbandsebene zu qualifizieren. Wer zehn Jahre alt ist oder jünger, dem winkt sogar über die verschiedenen Qualifikationsstufen die Teilnahme am Bundesfinale der mini-Meisterschaften im Juni 2020.

Die mini-Meisterschaften sind seit ihrem Startschuss im Jahr 1983 mit mehr als 1,5 Millionen teilnehmenden Kindern die erfolgreichste Nachwuchswerbeaktion im deutschen Sport. Prominentester ehemaliger „mini“ ist Nationalspieler Bastian Steger, der bei Weltmeisterschaften Silbermedaillen und bei Olympischen Spielen Bronze für Deutschland gewann.

Wer Lust am Tischtennis hat und beim TTC Hagen selbst einmal den Schläger zu schwingen, der wendet sich an:

Thorsten Hödtke, Telefonnummer: 02331-22201 oder E-mail: thorsten.hoedtke@ttc-hagen.de