FSG bewegt – Neugestaltete Umkleiden warten auf Sportler*innen

Zu Beginn des Herbstes trafen sich engagierte Schüler*innen der Fritz-Steinhoff-Gesamtschule im Sportzentrum der Fritz-Steinhoff-Gesamtschule (Helfe). Gemeinsam mit Frau Öztürk (Schulsozialarbeiterin der Stadt Hagen) und dem ehemaligen Schüler Cihan Kürsat Basöz (Architekt) wurden zehn Kabinen des Sportzentrums verschönert.

Ziel war es, in allen Kabinen Sportarten und sportliche Elemente aus dem Sportunterricht darzustellen. So trifft z.B. Tanz auf Fußball, Frisbee auf Turnen, Handball auf Tischtennis, Volleyball auf Gymnastik. Mit viel Detailgenauigkeit und Durchhaltevermögen zeichneten und malten die Schüler*innen, teilweise sogar während der Herbstferien. Nun ist jede Kabine ein Kunstwerk für sich.

Innerhalb der Fritz-Steinhoff-Gesamtschule wird derzeit im Kunstunterricht an Schildern für die Kabinentüren gearbeitet. Gerade jüngere Kinder sollen schnell die Kabinennummern und die Geschlechterzugehörigkeit erkennen können. Die Sportlehrer*innen der FSG sind glücklich, dass auch andere Fachbereiche die Wünsche der Schüler*innen aufnehmen und entwickeln. Bestimmt wird durch das gezeigte Schüler*innen-Engagement eine neue Achtsamkeit entfacht werden können, die einen Zugewinn für das soziale Leben innerhalb der Schule darstellen wird.

Die Schüler*innen der FSG hoffen nun auf Rückmeldungen durch die Sportler*innen der Schule und der Vereine. Daher drücken wir ihnen die Daumen, dass die Sportstätten bald wieder geöffnet werden und Schulsport und Vereinssport unter gut geregelten Hygienekonzepten stattfinden darf. Denn gerade die Bewegungszeit fehlt den Schüler*innen der Fritz-Steinhoff-Gesamtschule sehr!