Kunstausstellung „Retrospektive Kunst“ lockt 400 Besucher an

Vom 04.07.2019 bis zum 09.07.2019 zeigte die Fritz-Steinhoff-Gesamtschule erstmalig eine Kunstausstellung aller Lernenden der Jahrgangsstufen 5 bis 13 im Schülercafé. Kuratiert wurde die Ausstellung von einem Kunstkurs des 11. Jahrgangs und ihrem Kunstlehrer Herr Hering.

Unter dem Ausstellungstitel „Retrospektive Kunst“ waren gestaltungspraktische Arbeiten der Lernenden zu sehen, die sich unterschiedlicher Themenschwerpunkte widmeten. Von weitestgehend anatomisch-korrekten Abbildungen eigener Gliedmaße aus Ton, über Stilllebenfotografien bis hin zu einer kritischen Auseinandersetzung mit der Architektur des Schulgebäudes wurden abwechslungsreiche Verbindungen zwischen der Kunstgeschichte und individuellen künstlerischen Produkten angefertigt.

Für die Schülerinnen und Schüler des 11. Jahrgangs war das Ausstellen samt der umfangreichen Vorbereitungen eine vollkommen neue Erfahrung, die ihnen viel Freude bereitet hat. Sowohl die Gestaltung eines Ausstellungsplakates, die Auswahl der gezeigten künstlerischen Arbeiten, die Erprobung unterschiedlicher Möglichkeiten der Hängung von Bildern oder das Bauen eines Ausstellungssockels waren dabei Lernprodukte, die zur gelungenen Ausstellungskonzeption beigetragen haben. Zudem wurde die Ausstellung an einer Lerntheke mit einer Auswahl unterschiedlicher Arbeitsblätter didaktisch aufbereitet, sodass den Schüler*innen, welche die Aufstellung aufsuchten, vielfältige Bildzugänge geboten wurden.

Insgesamt suchten die Ausstellung mehr als 400 Besucher auf.