Jahrgangsstufe 10

Die Klassenlehrertandems und Jahrgangsteams werden nach Möglichkeit unverändert beibehalten. Ihnen kommt neben der fachlichen Arbeit eine große Bedeutung bei der Schullaufbahnberatung und Berufsorientierung der Schüler zu. In der Jahrgangsstufe 10 erfolgt eine inhaltliche Ausrichtung auf die Zentralen Prüfungen am Ende des Schuljahres und den damit verbundenen Abschluss.

Schullaufbahn Jahrgangsstufe 10

Fächerkanon:

  • Weiterführung des Profilfachs als 4. Hauptfach
  • Die Fächer Geschichte, Erdkunde und Politik werden integriert im Fach GL (Gesellschaftslehre) unterrichtet.
  • Die Naturwissenschaften werden jetzt fachspezifisch unterrichtet: je 1 Wochenstunde Biologie, Physik, Chemie
  • Das Fach Arbeitslehre ist mit je 1 Wochenstunde Technik und Hauswirtschaft vertreten.
  • Als Ergänzungsfach läuft das Fach Latein weiter.
  • Im Fach Mathematik gibt es eine zusätzliche Wochenstunde zur Vertiefung und Wiederholung.

Differenzierung:

  • In den Fächern Englisch, Mathematik, Deutsch und Chemie Unterricht auf zwei Fachleistungsniveaus
  • letzte Wechselmöglichkeit in den fachleistungsdifferenzierten Fächern Deutsch, Mathematik, Englisch und Chemie zum Beginn des Schuljahres
  • letzte Abschlussprognose als Anlage zum Halbjahreszeugnis
  • verstärkte Schullaufbahnberatung; insbesondere im Hinblick auf die Anzahl der Erweiterungskurse (2 E-Kurse erforderlich für FOR und 3 E-Kurse für FOR-Q)
  • erneute Beratung in den Pädagogischen Konferenzen im Hinblick auf Abschlussperspektiven

Jahrgangsprojekte und -vorhaben:

  • Durchführung der Gedenkstättenfahrt nach Krakau im 1. Quartal des Schuljahres
  • Informationen zu den Berufskollegs durch das BOZ im 1. Halbjahr (Übergang nach Jahrgangsstufe 10)
  • Anmeldungen an den Berufskollegs am Ende des 1. Halbjahres.
  • Informationen für die Schülerinnen und Schüler mit Prognose FOR-Q und angestrebtem Übergang in die gymnasiale Oberstufe/Sekundarstufe II der FSG

Abschlussbedingungen Hauptschulabschluss 10 (HA10)

  • Deutsch, Mathematik Naturwissenschaften und Arbeitslehre sind Hauptfächer (Fächergruppe 1)
  • alle anderen Fächer zählen zur Fächergruppe 2
  • keine E-Kurse erforderlich
  • Mindestanforderung in allen Fächern ausreichend
  • Abschluss ist noch erreicht:
    • 1 x 5 in Fächergruppe 1
    • 1 x 6 in Fächergruppe 2
    • 1 x 5 u. 1 x 6 in Fächergruppe 2
    • 1 x 5 in Fächergruppe 1 und 1 x 5 in Fächergruppe 2

Abschlussbedingungen Mittlerer Schulabschluss MSA / Fachoberschulreife FOR

  • D, M, E und WP1 sind Hauptfächer
  • 2 E-Kurse erforderlich
  • in den E-Kursen mindestens ausreichende, in den  G-Kursen befriedigende Leistungen
  • im Wahlplichtbereich (Profilfachbereich) mind. ausreichende Leistungen
  • übrige Fächer zweimal befriedigend, ansonsten ausreichend
  • Abschluss ist noch erreicht:
    • 1 x Unterschreitung um eine Note in Fächergruppe 1
    • 1 x Unterschreitung um eine Note in Fächergruppe 1 und 1 x um 2 Noten in Fächergruppe 2 – Ausgleich in der jeweiligen Fächergruppe erforderlich! Zudem darf eine weitere Unterschreitung um bis zu 2 Noten in Fächergruppe 2 hinzukommen

 

 

Abschlussbedingungen Mittlerer Schulabschluss MSA / Fachoberschulreife FOR mit Berechtigung zum Besuch der gymnasialen Oberstufe (FOR-Q)

  • D, M, E und WP1 sind Hauptfächer
  • 3 E-Kurse erforderlich
  • in den E-Kursen mindestens befriedigende, in den G-Kursen gute Leistungen
  • im Wahlpflichtbereich (Profilfachbereich) mind. befriedigende Leistungen
  • übrige Fächer mind. befriedigend
  • Abschluss ist noch erreicht:
    • Unterschreitung um eine Note in Fächergruppe 1 (erforderlicher Ausgleich nur aus Fächergruppe 1!)
    • 1 x Unterschreitung um zwei Noten bzw. 2 x eine Note in Fg 2 (Ausgleich für jedes Fach erforderlich!)